Als "Integrierter Naturkindergarten" wollen wir unseren Kindergartenkindern
eine gute Balance zwischen dem Erleben "draußen" und "drinnen" bieten.
Wir sind der Überzeugung, dass sich im Einklang mit den Jahreszeiten,
der Pflanzen- und Tierwelt, dem schönen und manchmal auch dem „Mistwetter“
ganz direkt und unmittelbar lernen läßt. Dass es in Ballungsräumen Kinder gibt,
die kaum auf Waldboden sicher laufen können, dass viele Kinder in Großstädten
die Vielfalt unserer Landschaften nurmehr kaum entdecken können, hat uns
in der Überzeugung bestärkt, dass es gut ist, wo immer möglich unsere Umwelt
zum Ausgangspunkt unseres Spielens und Lernens zu machen.

Dabei sind wir nicht dogmatisch, sondern suchen den ganz praktischen Umgang
mit den Dingen, die uns umgeben. Und wir vergessen nicht, dass dem "draußen"
Erfahrene auch eine lernende Vertiefung "drinnen" guttut. So macht es auch
den Kindern am meisten Spaß, das Neue für sich einzuordnen und ihren
Horizont Schritt für Schritt weiter zu spannen.

Dass wir bei allem, was wir tun, immer das Gemeinsame im Blick haben und
dabei doch den Bedürfnissen der einzelnen Raum geben, bildet die Grundlage
all unseres Tuns und Wirkens. Und natürlich die Freude an dem, was wir tun -
tun dürfen, zum Wohl der Kinder.

Anbei findet sich hier zum Download unser gesamtes Konzept.
Für Fragen und Anregungen sind wir gern da.